FREMO-Süd

Die Regionalgruppe Südbayern
des FREMO - Freundeskreis Europäischer Modellbahner e.V.

10.12.2017

Schneeräumen statt "Hopfa zupfa"......

Ausstellung der Interessengemeinschaft Hallertauer Modelleisenbahner
Haag a. d. Amper
10.12.2017

Zuglaufschild

Schauen wir uns mal ein bisschen auf den "Holledauer Eisenbahnen" im Modell um.....
 
Die bei uns als Teilnehmer unserer ersten beiden in Südbayern ausgerichteten Modultreffen bekannten Modellbahnkollegen der IHMB öffneten am 10.12.2017 wieder mal ihre Pforten des Clubraums in Haag.
Ebenfalls bei uns bekannt (teilweise mit Modulen bei den Treffen in Mammendorf) sind die Modulbauer vom Altmühltaler Stummistammtisch aus Greding und mehrere der dortigen Personen waren im Landkreis Freising mit ihren Modulbauten dabei.
Eigentlich ist es von daher überflüssig zu erwähnen, dass beide Gruppen auch die FREMO-H0-Modulprofile für ihre Bauvorhaben nutzen.

Bereits seit Jahren werben die Holledauer bei der örtlichen Jugend im Rahmen des örtlichen Ferienprogrammes um Modellbahnnachwuchs und haben seit kurzem eine Jugendgruppe. Entsprechende Ergebnisse dieser Bemühungen fand der Besucher vor Ort vor.
Neben den erwähnten H0-Modulen stellte ein Kollege der Haager auch seine N-Modulanlage aus.
Ansonsten gab es diverse Vorbildinformationen rund um die Hallertauer Eisenbahnstrecken sowie verschiedene Dioramen bzw. Gebäudemodelle zu sehen.
Wer ein bisschen im Clubraum seinen Blick schweifen lies, bemerkte die Uhrenanlage. Auch in Haag fuhr man bei H0 in einem Punkt-zu-Punkt-Betrieb nach Fahrplan und hatte hierfür einen Zeittakt von 1:4 vorgesehen. Wagenkarten/Frachtzettel nutzte man dieses Mal keine, aber einer glaubwürdigen Aussage zufolge ;-) wären für verschiedene Güterwagen durchaus auch Wagenkarten vorhanden gewesen...... Und die diversen Triebfahrzeuge schickte man im Analogbetrieb mit Handreglern, welche von ihrer Optik her bei den meisten Exemplaren ein bisschen an unsere FREDs erinnerten, auf die Streckenäste. Wobei der N-Kollege ebenso auf seinen Modulen einen Punkt-zu-Punkt-Betrieb durchführte.

Da draußen an jenem Tag sehr winterliches Wetter herrschte, schauten recht viele Besucher - sicher nicht nur ausschließlich zum Aufwärmen - ins Domizil der Haager Modellbahner.


Es war sehr schön, mal wieder einige bekannte Modellbahnkollegen zu treffen und auch verschiedene von Mails und Internetforen her bekannte Personen nun persönlich kennenzulernen. Auf diesem Wege noch einmal besten Dank für den freundlichen Empfang!
Sehr erfreulich und äußerst wünschenswert wäre es, wenn von Seiten der IHMB sowie ebenso von den Gredingern zukünftig noch weitere Gesichter auch bei unseren Veranstaltungen zu sehen wären und man sonst ebenfalls mehr in Kontakt bliebe.


Raum
Unvollständiger Blick in den Clubraum - wie man sieht, hatte man beim Publikum recht rege Resonanz am Ausstellungstag.
Fiddle
Schauen wir uns vorab die Betriebsstellen der Reihe nach an: In Toms Fiddle (von den Gredingern) begann ein Streckenast.
Feldbahn
Kurz danach eine weitere Betriebsstelle der Altmühltaler, die von einer Feldbahn bediente Verladestelle.
Greißelbach

Nun sind wir im Bahnhof Greißelbach, ebenfalls von den Gredingern. Einstmals führte hier beim Vorbild die Strecke von Neumarkt/Oberpfalz (im Rücken des Fotografen) nach Beilngries bzw. Dietfurt und eine Zweigstrecke rechts ab nach Freystadt.
Bökelberg

Nächste Kreuzungsmöglichkeit bestand bald danach im Bahnhof Bökelberg.
Michlberg

Unmittelbar nach Bökelberg fand man den Abzweig Michlberg, das abzweigende Gleis.....
Laim

...führte nach kurzer Zeit in den Schattenbahnhof Laim.
Gebrontshausen

Geradeaus hingegen kam man hinter Michlberg weiter in die Haltestelle Gebrontshausen. Deren Vorbild lag dereinst in der Nähe von Wolnzach und das Modell hatte nun erstmals seinen Einsatz.
Unterzolling

Nach einer langen Kurve kommen wir dann letztendlich in den Bahnhof Unterzolling, dessen Vorbild bis 1997 wenige Kilometer von Haag entfernt lag.


Schauen wir uns nun noch verschiedene Sachen näher an....

Jugendmodule
An Greißelbach angedockt waren mehrere Module der Holledauer Jugendgruppe.
Brücke
Eines der Jugendmodule aus anderer Perspektive.
Ferienprogramm
Daneben auf dem Tisch ein Beispiel für die "Ferienprogramm-Module".
Hopfen
Wahrscheinlich das Klischee für die Holledau?! Falls sich übrigens jemand fragen sollte, was es mit diesen Täfelchen an den Modulen auf sich hat....
Bulldog
...., da gibt es hier ein Beispiel: Erläuterungen zu Dingen auf den Modulen. Wobei sich der Bulldogfahrer auf dem Modul mitsamt seinem Gefährt dem Fotografen durch geschicktes Verstecken hinter dem Hopfen entzog! ;-)
Riedenburg
Ein Modul, welches ganz frei nach Motiven der ehem. Strecke Ingolstadt - Riedenburg gestaltet wurde; eifrige Stummileser wissen natürlich, dass sein Erbauer ständig auf der Suche nach neuen Klebstoffen ist! ;-)
Kohlhuber
Hier ein Denkmal, welches beim Vorbild an einen Unglücksfall an der Holledauer Lokalbahn von anno 1899 erinnert.
Sandgrube
Baustoffe und Archäologie: Eine Sandgrube mit benachbarter römischer Hinterlassenschaft.
Gebrontshausen
Zug in Gebrontshausen.
Foto
Und ein bisschen was wissenswertes zur Station!
Ranieren
Nun aber Action! Rangieren ins Gebrontshauser Ladegleis...
Schaschlikstab
Auch hier, wie man es bei unseren Hanullern kennt, Kupplungsbetätigung mit Schaschlikstab!
Rangieren
Nebenan ist ebenso der Fahrdienstleiter von Bökelberg gerade mit Rangiergeschäft befasst...
Kran
Unterzolling: Die Kranhalle des dortigen Sägewerks.....
EG
und das örtliche Empfangsgebäude.
Feldbahn
Wenige Schritte weiter ist die Feldbahn emsig am Werke!
Kronsdorfer Brücke
Aus der Holledau: Die Kronsdorfer Brücke
Greißelbach
Betrieb mit dem Handregler in Greißelbach. Man beachte das sogenannte "Zyklopenmauerwerk" der dortigen Gebäude!
Module
Weitere Module, nicht in das Arrangement eingefügt.
Wirtschaft
So schaut es.....
Bauernhof
...dort aus!
Schloss
Rekonstruktionsversuch des Schlosses Haag.
Herrenhaus
Später gab es lediglich noch ein Viertel des ursprünglichen Schlosses, das sogenannte "Herrenhaus", welches aber in den 1990er Jahren abgerissen wurde.
N
Spur N: Blick auf die Modulanlage.
VT 98
Einfahrt mit dem Schienenbus im Bahnhof.
Bahnhof
In der anderen Station dampft derweil die Lokalbahngarnitur!
Zug
Nebenan bei H0 ist zwischenzeitlich schon wieder die nächste Fuhre in Gebrontshausen eingetroffen!


So am Rande beobachtet:

Tafel
Eine der verschiedenen Infotafeln.
Werkstatt
Ebenso vorhanden: Servicewerkstatt fürs Rollmaterial wie auch für den Kalorienhaushalt der Mannschaft.... ;-)
Fotograf
Lassen wir uns überraschen, was es sonst noch so alles an Fotos von dieser Veranstaltung gibt! :-)
 


Links rund um die Holledauer, Altmühltaler und deren Module:


Fotos auf dieser Seite: Thomas Ludl